Hochgiftiges Gas bei Löscharbeiten nachgewiesen Drucken E-Mail
Freitag, den 29. Dezember 2017 um 02:38 Uhr

©Foto: Feuerwehr Kassel | nhKASSEL. Nach faulen Eiern riechender Schwefelwasserstoff ist am Donnerstag während Löscharbeiten im Bereich des Zerlegeplatzes eines nh24 FotostreckeSchrotthändlers in der Kasseler Yorckstraße nachgewiesen worden. Die Ursache für das Auftreten des hochgiftigen Gases konnte bislang nicht eindeutig geklärt werden.

Die Feuerwehr war gegen 16:45 Uhr zu dem Brand alarmiert worden. Auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern brannte Schrott. Das Feuer konnte von Beamten der Kasseler Berufsfeuerwehr und freiwilligen Feuerwehrleuten schnell gelöscht werden. Dazu kamen zwei C-Rohre und ein Wasserwerfer von der Drehleiter aus zum Einsatz.

»Während der Nachlöscharbeiten, die durch einen Schrottgreifer des Firmeninhabers unterstützt wurden, trat plötzlich ein Faulgasgeruch auf«, wie Einsatzleiter Michael Glemnitz von der Kasseler Berufsfeuerwehr berichtet. Messungen ergaben, dass es sich um Schwefelwasserstoff handelt. Daraufhin wurde der Bereich Leipzigerstraße vom Kreisel bis zur Söhrestraße abgesperrt. Fachkräfte von Kassel Wasser, der Unteren Wasserbehörde und der Uni Kassel unterstützten nun die Feuerwehr bei den erforderlichen Maßnahmen. Gasmessungen in den Kellergeschossen der angrenzenden Wohngebäude ergaben keine messbare Konzentration. In den Abwasserkanälen war kurzzeitig eine recht hoher Gehalt von Schwefelwasserstoff messbar. Im Bereich der Straßen war die Konzentration wesentlich geringer und durch die Windverhältnisse wurde die Konzentration nochmals verdünnt. »Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr«, so Glemnitz. Die Planung der Abwehrmaßnahmen gestaltete sich schwierig, da die Ursache nicht eindeutig ermittelt werden konnte. Weiterhin kontinuierlich durchgeführte Messungen zeigten eine stetige Verringerung der Konzentration bis hin zur Schadstofffreiheit. »Damit konnte wir eine weitere Gasbildung ausschließen und die Gefahrenabwehrmaßnahmen beenden«, sagt der Einsatzleiter. Personen wurden nicht verletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (wal | pm)

Banner

Share
 
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24