Banner
Banner
Banner
Banner
Stadtallendorf: Randalierer; Sprayer; Unfälle Drucken E-Mail
Mittwoch, den 07. Februar 2018 um 14:12 Uhr

SymbolfotoKnapp am Baum vorbei
AMÖNEBURG. Glück im Unglück hatte am Dienstag ein 18 Jahre alter Fahranfänger. Er schrammte mit seinem VW gerade noch an einem Baum vorbei. Der junge Mann aus Kirchhain erlitt leichte Verletzungen.

Gegen 20:35 Uhr fuhr er zunächst durch die Kesselgasse zur Landstraße 3048 und geriet in Höhe der Kapelle Lindau auf den rechten Grünstreifen. Sein VW touchierte den Baum, kam zurück auf die Straße, kippte auf die Seite und blieb quer zur Fahrbahn liegen. Ein Rettungsteam brachte den Fahrer vorsorglich zur weiteren Untersuchung der Verletzungen ins Krankenhaus. An dem VW war die komplette linke Seite beschädigt, sämtliche Scheiben zerstört und alle Airbags ausgelöst. Der Schaden beträgt mindestens 3.000 Euro.

Schulbus verkratzt
STADTALLENDORF. In der Nacht zu Mittwoch haben in der Warthestraße in Stadtallendorf unbekannte Randalierer einen Ford Transit Schulbus verkratzt. Der Schaden liegt bei 1.500 Euro.

Weitere Graffiti
NEUSTADT. Mittlerweile tauchen immer weitere Graffiti in Neustadt auf. Von Donnerstag auf Freitag waren die Außenwand am Eingang zum Rathaus und die Treppe des Junker-Hansen Turms von der Farbattacke betroffen. Vermutlich bereits in der Nacht zum Montag hielten sich die Sprayer im Neustädter Bürgerpark auf und beschädigten den Wallgraben Pavillon und die Schutzhütte erheblich.

Hinweise bitte an die Polizei in Stadtallendorf, Tel. 06428-93050.

Werbeträger mit dem Hammer traktiert
KIRCHHAIN. Am Montag gegen 15 Uhr kam es in der Straße »Am Markt« in Kirchhain zu einer Sachbeschädigung an dem Werbeschild eines Schmuckgeschäfts. Eine 37 Jahre alte Frau steht unter dem Verdacht, das Schild mit einem Hammer »bearbeitet« zu haben. 
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Kirchhain, Tel. 06422-3041, zu melden.

40-Tonner beschädigt mindestens 100 Meter Leitplanke
STADTALLENDORF. Am Dienstag um 18:37 Uhr erhielt die Polizei die Nachricht, dass ein 40-Tonner auf der Bundesstraße 62 ca. 300 bis 400 Meter vor Niederklein in die Leitplanken gefahren ist. Überall lägen Lkw-Teile herum. Der Brummi kam dem Mitteiler offenbar ohne Licht entgegen. Nach den bisherigen Ermittlungen fuhr ein Sattelzug mit Anhänger von Alsfeld nach Niederklein und kam in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Der Lastwagen beschädigte im weiteren Verlauf die Leitplanken auf einer Strecke von mindestens 100 Metern und verursachte dadurch einen Schaden zwischen 20 und 25.000 Euro. Der Lastwagenfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Das Ausmaß des Schadens erforderte eine Absicherung durch beleuchtete Warnbaken. Der beschädigte Sattelzug fiel um 3:20 Uhr der Polizei in Erlangen wegen eines weiteren Verkehrsunfalls auf. Die dort verursachten Schäden passten nicht zu denen am Lastwagen. Auf Befragen räumte der 55-jährige rumänische Fahrer den Unfall auf der Bundesstraße ein. Die Staatsanwaltschaft ordnete daraufhin die Sicherstellung des Führerscheins an. Die Unfallursache steht nicht fest. Hinweise auf vorangegangenen Drogen- oder Alkoholkonsum ergaben sich nicht. (ots | wal) 

Banner

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24