Banner
Banner
Banner
Rettungsteam bei Unfall in Stadtallendorf verletzt Drucken E-Mail
Mittwoch, den 06. Dezember 2017 um 14:53 Uhr

©SymbolfotoSTADTALLENDORF. Offensichtlich mit der Verkehrssituation völlig überfordert war am Dienstagnachmittag eine 44 Jahre alte Autofahrerin aus Stadtallendorf, die auf der B454 in Höhe der Ampelkreuzung der Straßen »Leide«/ »Zur Grotte« mit einem Rettungswagen auf Sondersignalfahrt zusammenprallte.

Sie und ihre beiden Töchter blieben zum Glück unverletzt. Die dreiköpfige Besatzung des Baby-NAW, die auf dem Weg nach Ziegenhain war, erlitt leichte Verletzungen.

Wie Zeugen der Polizei sagten, stand die 44-Jährige mit ihrem Pkw vor der für Linksabbieger roten Ampel auf der B454 in Fahrtrichtung Neustadt. Quasi als der Rettungswagen auf dem rechten Fahrstreifen und bei für seine Richtung grüner Ampel an dem Audi vorbeifuhr, wechselte die 44-Jährige vom Linksabbieger nach rechts auf die Fahrspur in Richtung Neustadt. Es kam zu einer heftigen seitlichen Berührung der Fahrzeuge. Der Rettungswagen wurde nach rechts abgewiesen, berührte wohl noch die Ampel, überfuhr mehrere Ortswegweisetafeln und fuhr schließlich über den Straßenrand in die Weise. Die komplette Front des RTW wurde erheblich beschädigt, Teile wurden abgerissen und die Vorderachse brach wahrscheinlich. Am Audi entstand ein erheblicher Seitenschaden. Die Polizei geht jeweils von wirtschaftlichen Totalschäden aus und schätzt den Gesamtschaden auf mindestens 28.000 Euro. (wal | ots)

Banner

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24